View english version

Gewinnen Sie einen Reisegutschein am 20. Juli 2019!

In diesem Jahr haben wir uns ein ganz besonderes Event für Sie ausgedacht!

Am 20. Juli verlosen wir am roten Teppich zwischen 14.00 Uhr und 19.30 Uhr einen Reisegutschein im Wert von 200 € – einlösbar bei unserem Kooperationspartner Chamäleon! Freuen Sie sich auf ein buntes Programm aus Tanz, Moderation und Musik.

…aber wie gewinne Ich den Reisegutschein?

Einfach am 20. Juli 2019 zwischen 14.00 Uhr und 19.30 Uhr am Metropolkino vorbeikommen und die Gewinnspielkarte direkt bei Chamäleon ausfüllen. 

Der glückliche Gewinner wird direkt am roten Teppich um 19.30 Uhr bekanntgegeben. 

... Ihr Gewinn? Eine Reise, die Sie nie vergessen werden!

Sie sind noch unentschlossen, wohin Ihre Reise gehen soll? 

Chamäleon bietet Ihnen 40 aufregende Länder zur Wahl! Es sind Erlebnisse, die die Gänsehaut machen. Es sind höchstens 12 Leute in Abenteuern vereint. Es sind kleine feine Unterkünfte, wo Sie am Ende eines Nervenkitzeltages oft noch zu einem Sundowner-Trekking aufbrechen. Und es ist die exzellente Nachhaltigkeit ihrer Reisen, die damit beginnt, das Chamäleon Ihnen 100 mRegenwald schenkt. Dies alles ist der eigentliche Gewinn: Momente, für die sich zu leben lohnt.

Wie werde ich informiert, ob ich gewonnen habe?

Der glückliche Gewinner/die glückliche Gewinnerin wird am 20. Juli 2019 um 19.30 direkt am roten Teppich gezogen. 

Über unseren Partner Chamäleon

previous arrow
next arrow
Slider

Begleitprogramm zur Verlosungsaktion: Tanz und Musik am roten Teppich

Im Rahmen unserer großen Verlosungsaktion am Roten Teppich haben Sie die Chance, eine abwechslungsreiche Show mit preisgekrönten Tänzern und Musikern aus den verschiedensten Genres zu erleben. Lesen Sie hier mehr über unsere Tanzauftritte auf dem 16. Indischen Filmfestival. 

Gleich drei Gruppen vom Maharashtra Mandal Stuttgart e.V. treten bei der großen Verlosungsaktion auf:

Sawani, Neeshka und Jiya sind dreizehn Jahre alt und lernen und performen Kathak leidenschaftlich jetzt seit sechs Jahren. Dieses Jahr haben sie die „Kathak Prüfung Stufe 1“ von Bharatee Vidyapeeth‘s Internationale Universität für Musik und Tanz absolviert. Seit zwei Jahren lernen sie Kathak bei Tejaswini Sathe, Kodirektorin von Shambhawi Dandekar’s International School for Kathak-SISK. Für diese Performance präsentiert die Gruppe eine „Saragam“ in Raag Des, choreographiert von Tejaswini Sathe. Begleitet werden sie dabei von Sharwari Kulkarni-Dhotarkar.

Die drei Kinder Pranjal, Akshar und Keya sind sehr enthusiastisch und lieben das Tanzen. Keya hat den Bollywood-Stil am Shiamak Davar Institute of Performing Arts gelernt. Akshar lernt Bollywood-Tanz hier in Stuttgart. Für diese Performance präsentieren sie einen sehr traditionellen Tanz mit ihren Müttern (Prachi und Manisha). Dieser Tanz stammt auf der indischen Region Maharashtra und bittet um den Segen des Lord Vitthal (Wiedergeburt von Lord Vishnu). Ihre Kostüme sind außerdem an die traditionellen „Warkaris“ angelehnt.

Außerdem wird es eine Performance von gleich acht Tänzerinnen geben: Prachi, Manisha, Sonali, Amruta, Ujwala, Jaee, Vaishali, und Neelam präsentieren einen traditionellen Maharashtra-Tanz mit dem Musikinstrument Lezim.  Es ist ein Gruppentanz, der Lord Ganesha lobpreist.

Hindol Deb, Sitarist und Komponist, erkundet im Rahmen von verschiedensten Festivals und Veranstaltungsorten die unendlichen Kombinationen der Kreuzung von indischer Musik mit verschiedenen anderen Genres wie Contemporary Western Classical, Jazz, Flamenco und Nordic folk. Hindol wurde von der Academy of Carnegie Hall, vom französischen Kulturminsiterium und von ETHNO Sweden als Stammkünstler eingeladen, um mit den Musikern vor Ort zusammenzuarbeiten. Ihm wurde außerdem die Ehre und das Privileg zuteil, für eine Performance vor Papst Franziskus und dem Dalai Lama eingeladen zu werden. Zusammengearbeitet hat er außerdem unter anderem mit Marina Abrahmovic, Markus Stockhausen, Sebastian Gramss und Uma Dogra. Hindol ist in verschiedenen Projekten involviert, darunter sein Indian Classical, Eternal Voyage,-World music, Medieval Raga – Indian & medieval music, Sitar und Metamorphosis – Crossover Jazz. Als Lehrer und Pädagoge gibt er Unterricht und Workshops zu indischer klassischer Musik und zur Interpretation von indischer Musik im westlichen musikalischen Kontext. Aktuell unterrichtet Hindol indische Musik an der Popakademie in Mannheim.

Nach über 20 Jahren im Show Business hat Derrick Linco, alias Mr. Bollywood, im Jahr 2006 den landesweit bekannten Bombay Dance Club gegründet, bei dem die Fans alles finden, was das Bollywood-Fan-Herz begehrt. Bombay Dance Club ist ein führender Club in Deutschland in Sachen Bollywood Tanzshows, Veranstaltungen, Tanzparties und seit neuestem auch mit Bollywood Special Makeovers. Unter dem Motto „Dance like a Bollywod Star“ finden regelmäßig Tanzkurse in Raum Stuttgart und Tanzworkshops deutschlandweit statt. Auch im Rahmen des 16. Indischen Filmfestivals findet ein Tanzworkshop statt. In den letzten Jahren hat das Bollywood Dance Club Team mit bekannten deutschen wie indischen Promis zusammengearbeitet, wie Kaya Yanar, Loona, Shiamak Davar, Saroj Khan, Punjabi MC, und Ash King.