View english version

Patrick goes to Bollywood

Patrick Ranz, a professional photographer and trained cameraman, is used to standing behind the camera. But now he wants to slip into a new role: the role in front of the camera. So he travels from his home country Germany to India, looking for a chance in the world's largest film industry. Since his first visit to India in his children’s days, he has been feeling the longing for the subcontinent within himself. Filled with confidence and courage, he takes the audience on an intimate journey of everyday discoveries, interrupted by the endless energy of a country teeming with vitality. Aiming the video camera at himself this time, Patrick not only seeks a role in Bombay's Hindi cinema, commonly known as Bollywood, but also pays homage to his own private childhood dream that emerged when he first set foot in a Bollywood film studio.

Patrick Ranz, professioneller Fotograf und ausgebildeter Kameramann, ist es gewohnt, hinter der Kamera zu stehen. Doch nun will er in eine neue Rolle schlüpfen: in die Rolle vor der Kamera. Also reist er von seiner Heimat Deutschland nach Indien, auf der Suche nach einer Chance in der größten Filmindustrie der Welt. Seit seinem ersten Indienbesuch in Kindertagen, spürt er die Sehnsucht nach dem Subkontinent in sich. Erfüllt von Zuversicht und Mut, nimmt er die Zuschauer mit auf eine intime Reise alltäglicher Entdeckungen, unterbrochen von der unendlichen Energie eines Landes, in dem es vor Lebendigkeit nur so wimmelt. Während Patrick die Videokamera dieses Mal auf sich selbst richtet, sucht er nicht nur eine Rolle in Bombays Hindi-Kino, gemeinhin als Bollywood bekannt, sondern liefert auch eine Hommage an seinen persönlichen Kindheitstraum, der sich herauskristallisierte, als er zum ersten Mal einen Fuß in ein Bollywood-Filmstudio setzte.




Credits

RegieClemens Jurk, Patrick Ranz



Camera: Clemens Jurk 2nd Uni Kamera: Patrick Ranz Editor: Patrick Ranz Music: Nishad Phatak, Patrick Ranz Music Lyrics: Nishad Phatak ‚Stimme der Verständigung‘ (Happy End Suite): Felix Möller aka Felsen Music Mix and Mastering: Chris Harms Visual Effects: lightframe fx Colour grading: Clemens Jurk Interview Patrick Leipzig: Lena Elfers



Weitere Details

OrginalspracheGerman, Hindi, English
UntertitelEnglisch
Produktionsjahr2020
Jahr der Einreichung2020
Teilnehmer am WettbewerbNein
Spielzeit36 min




Stills