Gäste könnt ihr so einbinden:

Alle Gäste:

  • ...
    Sudeep Chatterjee - Filmemacher/in
    Sudeep Chatterjee ist ein indischer Kameramann aus Mumbai. Aufgewachsen in einem malerischen Vorort von Kalkutta war er stets umgeben von Großmutters Geschichten, Bengali-Romanen und Theater- und Filmclub-Vorführungen. So entwickelte er langsam den Drang, seine Erfahrungen der ganzen Welt erzählen zu wollen. Er liebte Fotografie und realisierte, dass das die Sprache war, in der er sprechen wollte. Er wurde am angesehenen Film and Television Institute of India in Pune ausgebildet und ist größtenteils bekannt für seine breites Spektrum an Filmen. Dieses reicht von Sanjay Leela Bhansalis großen Historiendramas ,Padmavaat‘ und ,Bajirao Mastani‘ über den ausgefallenen ,Chak De! India‘ und den Blockbuster-Actionstreifen ,Dhoom:3‘ bis hin zu Indiefilmen wie ,Dor’, ,Iqbal’ und ,Chotushkone’. Abgesehen von den vielen Auszeichnungen für seine Arbeit an verschiedenen Filmen wurde ihm zweimal der prestigeträchtige National Award verliehen. Sudeep liebt es, sein Wissen weiterzugeben und gibt an verschiedenen Filmschulen Workshops zum Thema Cinematography.

  • ...
    Pooja Gupte - Filmemacher/in
    Die Kamerafrau Pooja Gupte ist Alumna der ,Commercial Art’ mit Spezialisierung in Fotografie aus Pune, Indien. Sie hat ,Cinematography’ am Satyajit Ray Film and Television Institute studiert. Ihre Liebe für die Kamera geht hervor aus ihrer lebenslangen Faszination für Visuelles. Pooja war schon immer visuelle Lernerin und Tatmensch. Mit 16 hat sie sich Kamerafrau als Karriereziel festgesetzt und sich seitdem in das erstklassige Institut hochgearbeitet. Ihren ersten Spielfilm als Kamerafrau - ,Crossing Bridges’ - hat sie mit ihrer Produktionsfirma Easel Films selbst produziert. Der Film wurde 2014 mit dem National President’s Award ausgezeichnet. Zudem gewann sie in der Kategorie ,Best Cinematography for Feature Film’ beim Ashland Independent Film Festival. Sie liebt es außerdem, ihr Wissen weiterzugeben und lehrte bereits als Gastdozentin.
    -  
    Cinematographer Pooja Gupte is a graduate with Photography as specialisation in Commercial Art from the Film and Television Institute of India in Pune. She studied cinematography at the Satyajit Ray Film and Television Institute, India. Her love for cinematography stems from her lifelong fascination with visuals. Pooja was always a visual learner and a go-getter. By the age of 16, she had made up her mind to pursue cinematography as a career and had worked her way through to get into the premier institute in India. Her first feature film as DoP ,Crossing Bridges‘ – which she also produced – won the National President’s award in 2014. She was awarded Best Cinematography for the feature film ,Rukh‘ in 5th AIFF 2018. She also has a flair for teaching cinematography and has been affiliated with a college as a guest lecturer.

  • ...
    Christine Müller-Welt, Dolmetscherin - Gast
    Christine Müller-Welt ist seit 1997 freiberuflich tätig als Konferenzdolmetscherin und Übersetzerin für Deutsch und Englisch für Kunden aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Sie übernimmt die Organisation mehrsprachiger Dolmetscherteams und Konferenzberatung für Veranstaltungen aller Art (Fachkongresse, Pressekonferenzen, Depositions) und hat den Abschluss als Diplom-Dolmetscherin der Universität Heidelberg inne, das Russian Diploma der Strathclyde University, Schottland, und BA in Music der University of York. Ihre fachliche Schwerpunkte sind Architektur und nachhaltiges Bauen, Automobiltechnik und Maschinenbau, Elektrotechnik, IT und Medizin.

  • ...
    Shanti Bhushan Roy - Filmemacher/in
    Der ehemalige Softwareentwickler und heutiger Kameramann Shanti Bhushan Roy ist Absolvent des angesehenen Film and Television Institute of India in Pune. Er bringt mehr als zehn Jahre Erfahrung in den Bereichen Film, Fernsehen, Dokumentation und Web-Video mit. Zu seinen Werken gehören viele szenische Spielfilme, wie etwa ,Shuttlecock Boys‘, der 2012 als Best Independent Film ausgezeichnet wurde. Zudem hat er an Dutzenden Dokumentarfilmen gearbeitet und Filme für internationale Stiftungen wie die Bill und Melinda Gates Foundation, die Godrej Foundation und UNDP gedreht. Als einer von wenigen Filmemacher in Indien experimentiert er mit neuen Technologien wie Virtual Reality, 3D-360 und Augmented Reality. Seit 2011 unterrichtet er Studierende in verschiedenen öffentlichen und privaten Einrichtungen wie der Digital Film Academy in Mumbai.
    -
    A former software engineer, cinematographer Shanti Bhushan Roy is an alumnus of Film and Television Institute of India, Pune. He has more than a decade of experience in film, television, documentary and digital audiovisual medium. His film credits include many fiction feature films, such as ,Shuttlecock Boys‘, which was voted as Best Independent Film in 2012. He has also worked on dozens of documentary films for a number of international foundations like the Bill and Melinda Gates Foundation, the Godrej Foundation and UNDP. He is amongst very few filmmakers in India to be exploring various digital technological evolutions like Virtual Reality, 3D-360 and Augmented Reality. Academically, he has been teaching students since 2011 at various government and private institutions such as the Digital Film Academy in Mumbai.

  • ...
    Paramvir Singh - Filmemacher/in
    Als Kind verbrachte der Kameramann Paramvir Singh seine Sommerferien umgeben von Comicbüchern, was ihn dazu inspirierte, seine eigenen Comics und Superhelden zu kreieren. 1996 verhalfen ihm seine kreativen und künstlerischen Fertigkeiten zu einem Job in der Werbebranche. Doch der Reiz des Bewegtbilds brachte ihn 2002 dazu, die Arbeit zu pausieren und am angesehenen Film and Television Institute of India zu studieren. Für die experimentelle Bildgestaltung in seinem Abschlussfilm ,Parsiwada Tarapore, Present day‘ gewann er 2005 den President of India’s National Award für ,Best Cinematography‘. Paramvir drehte später den Indiefilm ,Hulla’, welcher oft als einer der unterschätztesten Filme Bollywoods zitiert wird. Anschließend drehte er viele weitere TV-Spots, Kurzfilme, Musikvideos und Dokumentationen, und gründete 2010 eine von Indiens Top-Werbefilmproduktionsfirmen.
    -
    As a child, cinematographer Paramvir Singh spent entire summer holidays amongst comic books which inspired him to make his own comic books and super heroes. In 1996, his creative and visual arts skills landed him a job in advertising. But the lure of the moving image made him take a break from work in 2002 to study Cinema at the Film and Television Institute of India. His greatly experimental Cinematography on his diploma film ‚Parsiwada Tarapore, Present Day‘ won him the President Of India‘s National Award for Best Cinematography in 2005. Thereafter Paramvir went on to shoot the indie film ‚Hulla‘, which is often listed as one of the greatest and underrated movies in Bollywood. He also shot many TV commercials, short films, music videos and documentaries, co-founding one of India’s top TV Commercial Production Company in 2010.

  • ...
    Natalie Mayroth - Referierende/r
    Natalie Mayroth ist freischaffende Journalistin und Fotografin. In der Vergangenheit berichtete sie aus China und Indien. Ihr Fokus liegt auf sozialen und kulturellen Phänomenen – von Gleichstellung bis Popkultur in Europa und Asien. Sie absolvierte ihren Magister in Europäischer Ethnologie, Soziologie und Iranistik an der LMU München. 2017 war sie Stipendiatin des Journalistenaustauschprogammes „Medienbotschafter Indien – Deutschland“ der Robert Bosch Stiftung. Seitdem besucht sie immer wieder den Subkontinent. Zuletzt war sie 2019 während der indischen Parlamentswahlen als Reporterin im Einsatz.

  • ...
    Aaquib Khan - Referierende/r
    Aaquib Khan ist freiberuflicher Journalist aus Mumbai und nimmt am Stipendienprogramm "Medienbotschafter Indien - Deutschland" der Robert Bosch Stiftung teil. Er berichtete bereits aus Bangladesch, Sri Lanka, Nepal und Afghanistan über Konflikte, Politik und Menschenrechte. Seine Reportagen erschienen in zahlreichen Publikationen, wie etwa The Caravan, IRIN; The Wire und The Diplomat. Im Rahmen seines Forschungsstipendiums untersucht er Framing-Strategien von rechtspopulistischen Gruppen so wie den Aufstieg nationalistischer Medien in Deutschland.

  • ...
    Dr. Florian Öxler - Referierende/r
    Florian Öxler studierte Chemie und Wissenschaftsgeschichte in Marburg und war anschließend drei Jahre am Institut für Geschichte der Pharmazie tätig. Seit 2010 leitet er das Historische Firmenarchiv der Firma WALA Heilmittel / Dr. Hauschka Kosmetik in Bad Boll.

  • ...
    Prof. Dr. phil. Martin Dingens - Referierende/r
    Prof. Dr. phil. Martin Dinges war stellv. Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung, Stuttgart. Er hat Bücher und Artikel zur Homöopathie in Indien veröffentlicht.  [zuletzt als Herausgeber: Medical Pluralism and Homeopathy in India and Germany (1810-2010). A Comparison of Practices, Stuttgart 2014].

  • ...
    Dr. Christian Wagner​ - Referierende/r
    Dr. Christian Wagner ist Senior Fellow bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP). Seine Forschungsschwerpunkte sind außen- und sicherheitspolitische Frage in Indien und Südasien. Er war 2015 Visiting Fellow bei der Observer Research Foundation (ORF) und am Jawaharlal Nehru Institute for Advanced Studies (JNIAS). 2016 war er Gastwissenschaftler am Institute for Defence Studies and Analyses (IDSA) in Neu-Delhi.


Alle Gäste, davon allerdings nur die Jury Mitglieder: