Tanz-/Musikauftritte

Mittwoch, 17.07.2019 @ Eröffnung

Im Rahmen der Eröffnung des 16. Indischen Filmfestivals Stuttgart präsentiert Shubhada Manohar Varadkar den klassischen Odissi-Tanz. Shubhadas Individualität, Vielseitigkeit und Sensibilität erblühten unter der Führung ihres Gurus Padmavibhushan Shri Kelucharan Mohapatra. Shubhada teilt auch eine starke Bindung mit Bharata Natyam, doch Odissi ist ihre erste Liebe und ihre Daseinsberechtigung geblieben. Von den Kritikern als Prima Dona in Odissi gepriesen, bringt Shubhadas Tanz den wahren Geist der Odissi als Tanz der Liebe und Leidenschaft in seiner Reinheit zur Geltung. Ihr tiefes Engagement für diese Tanzform brachte ihr Preise wie Sringar Mani, Priyadarshini, Maharashtra Gourav, Mahari Award, Kala-Ratna-Preis, um einige zu nennen, und Senior Fellowship durch das Ministerium für Kultur Indiens. Shubhada, eine nationale Künstlerin für Doordarshan, ist ebenfalls Künstlerin des Indian Council for Cultural Relations (ICCR). Unterstützt wird Shubhada bei diesem Auftritt von Mitali Shekhar Varadkar und Shreya Sabharwal.

Donnerstag, 18.07.2019 @ 16:30 – 18:00

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Manoj Baruah aus Assam, Indien gehört zu den seltenen Violinspielern der Hindoostani-Klassik aus Nordindien. Er spielt eine 5-saitige Violine. Sein Spiel weist eine hervorragende Beherrschung der Technik auf. Seine Musik ist durchdrungen von hohem emotionalen Inhalt bei der Entfaltung der Farbklänge. Unterstützt wird sein Auftritt von Souvik Datta, der an der Rabindra Bharati University in Kalkutta  Percussion Musik studiert hat. Seitdem arbeitet er als professioneller Perkussionist in Indien und im Ausland mit Musikern verschiedener Genres zusammen.

Freitag, 19.07.2019 @ 20:00 – Open End

Für gute Laune auf dem Roten Teppich sorgt die 3raddisko – ein mobiles Party-Konzept inklusive 3PS Zweitaktmotor, 300W Surround-Sound-System, LED & Laser Lichteffekten, Nebel, Seifenblasen und Video-Beamer. Schaut vorbei und lasst euch von der guten Musik mitreißen. Mittanzen auf dem Roten Teppich ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht!

Tag3-40

Samstag, 20.07.2019 @ 17:00 – 19:30

Im Rahmen unserer großen Verlosungsaktion am Roten Teppich haben Sie die Chance, eine abwechslungsreiche Show mit preisgekrönten Tänzern und Musikern aus den verschiedensten Genres zu erleben.

Hindol Deb, Sitarist und Komponist, erkundet im Rahmen von verschiedensten Festivals und Veranstaltungsorten die unendlichen Kombinationen der Kreuzung von indischer Musik mit verschiedenen anderen Genres wie Contemporary Western Classical, Jazz, Flamenco und Nordic folk. Hindol wurde von der Academy of Carnegie Hall, vom französischen Kulturminsiterium und von ETHNO Sweden als Stammkünstler eingeladen, um mit den Musikern vor Ort zusammenzuarbeiten. Ihm wurde außerdem die Ehre und das Privileg zuteil, für eine Performance vor Papst Franziskus und dem Dalai Lama eingeladen zu werden. Zusammengearbeitet hat er außerdem unter anderem mit Marina Abrahmovic, Markus Stockhausen, Sebastian Gramss und Uma Dogra. Hindol ist in verschiedenen Projekten involviert, darunter sein Indian Classical, Eternal Voyage,-World music, Medieval Raga – Indian & medieval music, Sitar und Metamorphosis – Crossover Jazz. Als Lehrer und Pädagoge gibt er Unterricht und Workshops zu indischer klassischer Musik und zur Interpretation von indischer Musik im westlichen musikalischen Kontext. Aktuell unterrichtet Hindol indische Musik an der Popakademie in Mannheim.

Gleich drei Gruppen vom Maharashtra Mandal Stuttgart e.V. treten bei der großen Verlosungsaktion auf:

Sawani, Neeshka und Jiya sind dreizehn Jahre alt und lernen und performen Kathak leidenschaftlich jetzt seit sechs Jahren. Dieses Jahr haben sie die „Kathak Prüfung Stufe 1“ von Bharatee Vidyapeeth‘s Internationale Universität für Musik und Tanz absolviert. Seit zwei Jahren lernen sie Kathak bei Tejaswini Sathe, Kodirektorin von Shambhawi Dandekar’s International School for Kathak-SISK. Für diese Performance präsentiert die Gruppe eine „Saragam“ in Raag Des, choreographiert von Tejaswini Sathe. Begleitet werden sie dabei von Sharwari Kulkarni-Dhotarkar.

Die drei Kinder Pranjal, Akshar und Keya sind sehr enthusiastisch und lieben das Tanzen. Keya hat den Bollywood-Stil am Shiamak Davar Institute of Performing Arts gelernt. Akshar lernt Bollywood-Tanz hier in Stuttgart. Für diese Performance präsentieren sie einen sehr traditionellen Tanz mit ihren Müttern (Prachi und Manisha). Dieser Tanz stammt auf der indischen Region Maharashtra und bittet um den Segen des Lord Vitthal (Wiedergeburt von Lord Vishnu). Ihre Kostüme sind außerdem an die traditionellen „Warkaris“ angelehnt.

Außerdem wird es eine Performance von gleich acht Tänzerinnen geben: Prachi, Manisha, Sonali, Amruta, Ujwala, Jaee, Vaishali, und Neelam präsentieren einen traditionellen Maharashtra-Tanz mit dem Musikinstrument Lezim.  Es ist ein Gruppentanz, der Lord Ganesha lobpreist.

IMG_4263
Tag3-77

Nach über 20 Jahren im Show Business hat Derrick Linco, alias Mr. Bollywood, im Jahr 2006 den landesweit bekannten Bombay Dance Club gegründet, bei dem die Fans alles finden, was das Bollywood-Fan-Herz begehrt. Bombay Dance Club ist ein führender Club in Deutschland in Sachen Bollywood Tanzshows, Veranstaltungen, Tanzparties und seit neuestem auch mit Bollywood Special Makeovers. Unter dem Motto „Dance like a Bollywod Star“ finden regelmäßig Tanzkurse in Raum Stuttgart und Tanzworkshops deutschlandweit statt. Auch im Rahmen des 16. Indischen Filmfestivals findet ein Tanzworkshop statt. In den letzten Jahren hat das Bollywood Dance Club Team mit bekannten deutschen wie indischen Promis zusammengearbeitet, wie Kaya Yanar, Loona, Shiamak Davar, Saroj Khan, Punjabi MC, und Ash King.

Sonntag, 21.07.2019 @ 21:00 – Open End

DJ Linco ist einer der meistgefragtesten indischen DJs und der Gewinner der “Carneval of Cultures” in Berlin 2019. Er bringt euch den indischen Lounge-Bollywood-Flair auf den roten Teppich, unter anderem mit Bollywood Charts / Chillout / Indian Remixes / House und traditioneller indischer “Desi”-Musik. Genießt die Sounds of Bollywood und seid dabei das Tanzbein zu schwingen.

Sonntag, 21.07.2019 @ Tee Matinée

Als Teil der Tee-Matinée gibt es dieses Jahr eine ganz besondere Performance. Debasish Ganguly wuchs in der musikalischen Umgebung seines verstorbenen Vaters Dhana Gopal Ganguly auf, der Flöte spielte und komponierte. Debasish macht seinen Masterabschluss in Instrumenteller Musik an der Rabindra Bharati Universität. Er hat zudem prestigeträchtige Auszeichnungen wie den Suro Mani in Mumbai gewonnen. Er komponierte Musik für verschiedene Filme, wie “Guru” unter der Regie von Tamas Toth oder “Island” unter der Regie von Paul Cox in Australien. Des Weiteren trat er schon für mehrere Fernsehsender wie Arte und Kolkata DD Bangla auf. Jedes Jahr reist er, um Konzerte und Workshops in Indien und der ganzen Welt zu geben. Er war schon immer daran interessiert, sich in der Fusion zwischen klassischer Musik, Folkmusik und Jazz-Gruppen auszuprobieren.

Sonntag, 21.07.2019 @ 14:00 – 14:30

Als Vorprogamm zum Familienfilm “Chippa” findet eine Performance des Kathputli-Puppentheater statt. Indien hat eine über 2000 Jahre alte Puppenspieltradition mit vielen unterschiedlichen Entwicklungen und Darstellungen in den verschiedenen Regionen und Staaten. Das Puppentheater erstaunt und begeistert mit seiner Spielkunst Kinder und Erwachsene gleichermassen. Das Repertoire des Puppentheaters besteht aus den verschiedensten Darstellungen aus der Volkskunst Rajasthans aber auch aus den Geschichten der grossen indischen Epen Ramayana, Mahabharata und dem Liebesdrama von Laila & Majnun. Die Puppentheatervorstellung wird fast ohne Sprache gespielt. Es treten viele artistische Figuren auf, die erstaunliche Kunststücke zeigen.

Sonntag, 21.07.2019 @ 18:30 – 19:30

Deepika Panchamukhi und Shruti Abhishek sind beide professionelle Bharatanatyam-Tänzerinnen aus Mumbai, Indien. Über 20 Jahre hinweg haben sie unermessliche Erfahrungen gesammelt und unter bekannten Tanzvertretern performt. Am Nalanda Dance Research Center in Mumbai haben sie ihren Bachelorabschluss in Performing Arts unter der Führung von Guru Smt Kanak Rele, der vom indischen Präsidenten mit dem Padma-Bhushan-Award ausgezeichnet wurde. Aktuell trainieren sie unter Vaibhav Arekar in Mumbai und sind auf prestigeträchtigen Festivals in Indien und Europa aufgetreten. Als Kerntänzerinnen haben sie bei der Sankhya Dance Company in Mumbai zusammengearbeitet, wo sie ihre gemeinsame Chemie erkundet haben. Gemeinsam realisieren Deepika und Shruti ihren Traum, grenzenübergreifend zu arbeiten und performen.

Sonntag, 21.07.2019 @ Preisverleihung

Anindita Nanda tritt im Rahmen der diesjährigen Preisverleihung auf. Sie ist Vertreterin des klassischen Odissi und trainierte unter der Leitung des legendären Guru Kelucharan Mohapatra in Indien. Sie ist eine international anerkannte Tänzerin und klassische indische Sängerin. Sie hat einen Masterabschluss in „Indian Classical Dance and Vocal Music“ und erhielt in Indien bereits mehrere Auszeichnungen wie Nritya Shree, Nritya Siromani und Nritya Praveen. Seit mehr als 15 Jahren verbreitet sie den indischen Tanz durch Konzerte, Workshops, und lehrende Demonstrationen. Sie ist die Gründerin und Leiterin von SoorTal, welches sich die Promotion und den Erhalt des klassischen Odissi-Tanzes zur Aufgabe gemacht hat. Sie ist außerdem Teil des Ausschusses des World Heritage Culture Center und trägt weiterhin durch Erhalt und Promotion von Weltkulturen bei. Aktuell lebt und unterrichtet sie in Connecticut, USA. Wenn sie gerade nicht tanzt, ist sie Forscherin.